Berufsfachschule für Büchsenmacher und Graveure in Suhl

Ausbildung Büchsenmacher/ Büchsenmacherin

1. Aufnahmevoraussetzung und Ziel der Ausbildung

Für die Aufnahme benötigst du mindestens einen Hauptschulabschluss. Vorrangig sollte es sich um deine Erstausbildung handeln, in der du folgende Ziele erreichen kannst:

  1. Berufsausbildung zum staatlich geprüften Büchsenmacher/ Büchsenmacherin (theoretische und praktische Prüfung nach ThürSOBFS 3)
  2. auf Antrag ist das Ablegen der Gesellenprüfung (Gesellenbrief) über die Handwerkerinnung möglich

Die Gesellenprüfung erstreckt sich über folgende Prüfungsbereiche:

  1. Teil I : praxisbezogen zur Mitte des 2. Ausbildungsjahres (5 Std.)
  2. Teil II: Praktische Prüfung (40 Std.) Arbeitsprobe (7 Std.) Prüfungsbereich Fachtheorie (240 min.) Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde (60 min.)

2. Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt bis 31. März des jeweiligen Jahres mit folgenden Unterlagen:

  1. Bewerbungsschreiben
  2. tabellarischer Lebenslauf
  3. Kopie des Schulabschlusszeugnisses (mindestens Hauptschulabschluss)
  4. ärztliches Attest (9 Stunden stehende Tätigkeit)
  5. Einverständniserklärung der Eltern

3. Was dich in der Ausbildung erwartet

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird im Blockunterricht an unserer Schule absolviert
Der Blockplan ist im Verhältnis 2:1 von Praxis zu Theorie aufgebaut. Ein 14-wöchiges Betriebspraktikum (6 Wochen in den Ferien, 8 Wochen während der Praxis) ist vorgesehen.

Allgemeine Unterrichtsfächer 1. bis 3. Ausbildungsjahr:
Deutsch/ Religion/Ethik/ Sozialkunde/ Sport/ Wirtschaftslehre/ Englisch

1. Ausbildungsjahr:

  • Fachtheoretischer Unterricht:
    Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen/ Fertigen von Bauelementen mit Maschinen/ Herstellen von einfachen Baugruppen/ Warten technischer Systeme
  • Fachpraktischer Unterricht:
    Grundausbildung Metall/ Arbeit an Luftdruckwaffen/ Maschinenkurs

2. Ausbildungsjahr:

  • Fachtheoretischer Unterricht:
    Anpassen und Montieren von Waffenteilen/ Analysieren und Herstellen von Einzel- und Mehrladern sowie von Kipplaufwaffen
  • Fachpraktischer Unterricht:
    Herstellung weißfertiger Waffen aus Einzelteilen/ Montage/Demontage von Kurzwaffen

3. Ausbildungsjahr:

  • Fachtheoretischer Unterricht:
    Anpassen und Montieren von Kurzwaffen/ Waffen nach Kundenwunsch spezifizieren/ Waffen pflegen, warten und instand setzen/ Prüfen, Einstellen und Einschießen von Waffen
  • Fachpraktischer Unterricht:
    Schäfterarbeiten/ Zielfernrohrmontagen/ Reparatur von Jagd- und Sportwaffen an schuleigenen Waffen

4. Deine Berufsperspektiven

Büchsenmacher und Büchsenmacherinnen sind insbesondere in der Herstellung von Waffen und Munition tätig. Auch im Einzelhandel, bei Behörden der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder im Ausland ist eine Arbeitsanstellung möglich. Folgende Weiterbildungen bieten dir anschließende Aufstiegschancen:

  • Büchsenmachermeister/-in
  • berufsbezogenes Studium (Techniker, Betriebswirt o. ä.)

lehrling

lehrling

Berufsfachschule für Büchsenmacher und Graveure in Suhl (im Staatlichen Berufsbildungszentrum Suhl/Zella-Mehlis)
Robert-Schumann-Straße 6
98529 Suhl

T: 03681 71460
F: 03681 714625
E-Mail: schulteil-suhl@sbbz-szm.de
Internet: www.buechsenmacher-ausbildung-suhl.de/